Kleine Menschen und große Schritte

Der erste Abschied in seinem Leben. Es ist ein ganz normaler Tag, und für ihn fühlt sich wahrscheinlich alles wie immer an. Nur mir gehen auf einmal viele Gedanken durch den Kopf. Wie er aus der Tür guckt, und sich freut, mich zu sehen. Wie er „Papa, Papa“ ruft, und dann ganz vorsichtig die einzige … Weiterlesen

Unverwüstlich

Das Wortspiel war zu erwarten gewesen. Zwei Tage vor der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen titelte ein großes Nachrichtenportal sein Porträt des christdemokratischen Spitzenkandidaten mit den Worten „Der Unverwüstliche“. Diese Anspielung wirkt auf den ersten Blick ziemlich platt. Andererseits: Namen haben eine Bedeutung. Wüsts Vorgänger dürfte dem einen oder anderen zu „lasch“ daher gekommen sein. Das musste … Weiterlesen

Nur besser werden

„Es kann nur besser werden“ – so der lapidare Kommentar eines Freundes beim Gespräch über das aktuelle Zeitgeschehen. „Eben nicht“ kommentiere ich, „denn wenn es so wäre, dann würde vermutlich schon längst vieles besser sein.“ Das Problem in unserer Welt sind die zahllosen Alternativen zum Besser werden. Die heißen natürlich nicht „schlechter werden“, aber „träge … Weiterlesen

Unterwegs mit Martin und Elisabeth

Im Monat November, wenn es draußen kalt und ungemütlich wird, feiert die Kirche zwei Heilige, bei denen es einem so richtig warm ums Herz wird: Den heiligen Martin (11.11.) und die heilige Elisabeth (19.11.). Der Legende nach haben sich beide um die Grundbedürfnisse von Anderen gekümmert: Wärme in Form von Kleidung und Nahrung in Form … Weiterlesen

Spatium pectoris

„Angina pectoris“ = „Herzensenge“ ist in erster Linie eine medizinische Diagnose. Ich denke manchmal, es könnte auch der Überbegriff für die vielen kleinen oder größeren Ärgerlichkeiten sein, mit denen wir im Alltag so oft zu kämpfen haben. Wenn das Herz eng wird, dann werden auch die Ängste größer und die Hoffnungen kleiner. Dann geht es … Weiterlesen

Wenn’s tropft…

Mein Kollege M. ist Klempner. Kein Witz! Klempner – Verzeihung: Installateur – in seinem ersten Beruf. Später hat er dann noch eine Ausbildung zum Erzieher drauf gesattelt und sich mit allerlei pädagogischen Projekten selbständig gemacht. Kennengelernt haben wir uns bei einem Coaching Seminar. Da hat er auch zum ersten Mal seinen markanten Wahlspruch gebraucht, über … Weiterlesen

Wie die Sonne

Heute hatte ich eine wirklich gute Beratung. Wirklich gut sind Beratungen für mich immer dann, wenn nicht nur den Klient*innen eine neue Sicht auf die Dinge ihres Lebens aufscheint, sondern wenn mir selbst etwas Neues klar wird. Diesmal ging es um eine Helferberatung; Und die Klientin beklagte in einem fort, dass sie nicht hinterher kommt … Weiterlesen